Italien: 10 Menschen in Schlucht ertrunken

Bei einer Sturzflut in der Ragenello Schlucht sind gestern mindesten 10 Menschen umgekommen. Fünf weitere Personen werden vermisst. 23 Menschen konnten in Sicherheit gebracht werden. Trotz Unwetterwarnung war eine große Wandergruppe in der Schlucht unterwegs. Starkregen ließ den Wasserpegel in kürzester Zeit dramatisch ansteigen. Solche starken Regenfälle sind im Sommer ungewöhnlich.

Die Raganello-Schlucht liegt in der süditalienischen Region Kalabrien und ist ein beliebtes Ausflugsziel. 

Deutschland: Herbststurm Sebastian fordert Menschenleben

Der erste Herbststurm des Jahres wütete gestern über Teilen von Nord- und Westdeutschland und forderte 2 Menschenleben. In Hamburg wurde ein Mann von herabstürzenden Teilen eines Baugerüstes erschlagen. In NRW war es ein umstürzender Baum, der einen Passanten traf.

Orkan Sebastian hatte neben Starkregen auch Windböen im Gepäck, die eine Spitzengeschwindigkeit von 130 km/h erreichten. Sebastian könnte ein Ableger von Harvey sein, der über den Atlantik zu uns gekommen ist.

Taifun bedroht Shanghai

Taifun Talim zog gestern über die japanischen Miyako-Inseln hinweg und hinterließ Schäden. Nun steuert der wirbelnde Tropensturm auf Shanghai und China zu. Dort wurden Hunderttausende evakuiert. Wohin man auch blickt: es wüten schwere Stürme!

 

Katastrophaler Bergsturz in China

In der chinesischen Provinz Sichuan ereignete sich ein gigantischer Bergsturz, in dessen Folge das Dorf Xinmo verschüttet wurde. 46 Häuser wurden unter 20 m dicken Geröllschicht begraben, mindesten 140 Menschen starben, oder gelten als vermisst. Die Front des Bergsturzes ist 2 km breit. Die Katastrophe wurde durch langanhaltende Regenfälle ausgelöst.